Runde Flughäfen für mehr Effizienz?

Was Architekten wohl am häufigsten machen, ist es einen Flughafen zu entwerfen. Wenn ihr das also in den kommenden Tagen mal wieder tut, solltet ihr das Forschungsprojekt der EU kennen, welches derzeit die Effizienz runder Flughäfen untersucht.

Dabei sollen die Flieger die Möglichkeit bekommen immer gegen den Wind starten und landen zu können, was zum einen Treibstoff einspart und zum anderen den Lärm verringert. Außerdem werden die Start- und Landevorgänge durch Ausschluss von Seitenwinden sicherer und die benötigte Strecke sinkt um etwa 20%, was zusätzlich den „Fußabdruck“ verringert.

Quelle: http://www.endlessrunway-project.eu/

Die Landebahn ist dabei wie eine Steilkurve nach innen geneigt, so dass sich das Gefühl für die Passagiere kaum verändert. Das Terminal ist bei diesem Konzept konsequenter Weise in der Mitte des Kreises angeordnet und verkürzt somit die Wege und ermöglicht eine effiziente Anordnung der Gateway.

Erste Simulationen zeigen zudem, dass durch computergestütztes „flexibles Einfädeln“ etwa die dreifache Leistung von linearen Landebahnen erreicht werden kann.

Wer sich das ganze etwas genauer angucken, dem will empfehle ich die „News-Sektion“ der Seite http://www.endlessrunway-project.eu.