Eine verblüffende Rechnung – Sozialkosten höher als ein Grundeinkommen

Eine verblüffende Rechnung – Sozialkosten höher als ein Grundeinkommen

Bei einem geschätzten privaten Vermögen von derzeit rund 12.800 Mrd. Euro und einem Durchschnittszins von 5% entstehen Kapitalgewinne in Höhe von 640 Mrd. Alternativ könnten diese 5% auch als Vermögenssteuersatz gedacht, die soziale Schere etwas eindämmen und damit den Fiskus um diese 640 Mrd. € aufbessern.

Nimmt man nun noch die Kosten für Sozialleistungen hinzu (Kinder- und Elterngeld werden zur Unterstützung von Familien selbstverständlich weiter gezahlt), könnte der Betrag um weitere 244 Mrd. Euro aufgestockt werden.

In der Summe würden rund 880 Mrd. Euro frei – das ist mehr, als wenn man jedem Bürger jeden Monat 850€ auszahlt.

Hier die Übersicht:

Dabei sind hier die Kosten für die notwendigen Gesetze überschlägig mit den rund 100.000 Beschäftigten in den Arbeitsagenturen gleichgesetzt.

Zum einen sind hier noch viele weitere versteckte Kosten gar nicht berücksichtigt; es könnten Finanzämter als günstigen Wohnraum vermietet, oder etwa Papier- und Archivierungskosten in die Bildung gesteckt werden. Zudem hätten wir 100.000 Arbeitskräfte um unseren Fachkräftemangel, die unterbelegten Kitas und viele andere Jobs in den sozialen Bereichen zu besetzen. An den Universitäten werden Jahr für Jahr mehr Sekretärinnen eingespart. Der fallende Arbeitsdruck könnte im gesamten Bildungs-,Erziehungs- und Sozialbereich sehr viele positive Effekte herbeiführen.

Selbstverständlich ist diese Berechnung nur überschlägig und vernachlässigt auch einige praxisrelevante Punkte, an dieser Stelle soll eher ein „Gefühl“ dafür vermittelt werden, von welchen Größenordnungen wir hier sprechen und welche Effekte für uns eine Änderung unseres Finanzsystems haben könnte.

Anmerkungen und Fragen nehme ich selbstverständlich gerne entgegen 🙂

 

Quellen:

http://www.sozialpolitik-aktuell.de/finanzierung-datensammlung.html#gesamtfiskalische_kosten

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/arbeitsamt-trotz-vieler-angestellter-kaum-nachweis-fuer-erfolge-13481443.html

https://crp-infotec.de/deutschland-privatvermoegen-uebersicht/